Business Analytics, Definition und Anwendung: Wie man Prozesse optimiert – Teil 2

Business Analytics: Webdaten verwenden um Unternehmensprozesse zu optimieren

Wie in Teil 1 von “Business Analytics, Definition und Anwendung” bereits besprochen, helfen Besucherdaten Entscheidern dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Sie liefern aber auch Informationen über die Abläufe in einem Unternehmen, was wir im Folgenden weiter ausführen.

Business Analytics nutzt Besucherdaten, um Geschäftsprozesse zu optimieren.

Daten, die in verschiedenen Onlinekanälen gesammelt wurden, bieten unverzichtbare Informationen darüber, wie die Effizienz eines Unternehmens in vielen verschiedenen Bereichen erhöht werden kann. Business Analytics hilft Ihnen dabei Ihre Daten zu nutzen um die bestehenden Prozesse zu optimieren.

Im Folgenden ein paar Beispiele wie Business Analytics dazu beiträgt die operationalen Prozesse eines Unternehmens zu verbessern:

Lagerverwaltung für E-Commerce-Sites

Bestände nicht verkaufter Produkte zu unterhalten ist sehr kostspielig und wenn etwas nicht vorrätig ist, wandern Kunden zur Konkurrenz ab und Umsätze gehen verloren. Was bedeutet das? Die Lagerhaltung ist immens wichtig für Online-Shops. Mit Business Analytics können Unternehmen ihre Lagerhaltung verbessern.

Besucherdaten über die Aufrufe von Produktbeschreibungsseiten und Suchen auf internen Suchmaschinen geben schon in der Adventszeit einen Hinweis auf das Weihnachtsgeschäft. Mit diesen Informationen kann der Supply Manager abschätzen, wie groß die Nachfrage für ein Produkt sein wird und dementsprechend entscheiden, ob er seinen Vorrat aufstocken soll.

Die Bestände werden anhand des Interesses geschätzt, das Internetnutzer für bestimmte Produkte auf Ihrer Site an den Tag legen. Die Besucherzahlen für Produktdatenblätter erlauben es Unternehmen auch die Zahl der gelagerten Produkte optimal zu planen.

 

Zusätzliche Verkäufe dank Business Analytics

Die Verkaufszahlen können dadurch gesteigert werden, dass man Kunden davon überzeugt, zusätzliche Produkte auf Ihrer Site zu kaufen. Mit Business Analytics können Sie mehrere verschiedene Methoden anwenden, um solche thematisch passenden Angebote hervorzuheben: Den Inhalt der Verkäufe auszuwerten kann gängige Querverbindungen aufdecken. Produktpräsentationen können Produkte im Laden und online näher zusammenbringen. Einkaufsberater können danach über die Trends informiert werden, die das Unternehmen verstärken muss, um den durchschnittlichen Wert eines Einkaufs zu steigern.

Business Analytics ruft darüber hinaus auch Informationen von Onlineverkäufen ab und hilft Unternehmen so die nötigen Entscheidungen zu treffen um die richtigen Artikel zur richtigen Zeit an den richtigen Kunden zu bringen.

 

Die Verfügbarkeit von Hotelzimmern dank Business Analytics-Daten verwalten

Ein leeres Zimmer kostet das Hotel Geld. Aber Discountpreise verringern den Gewinn wenn sie nicht zur richtigen Zeit eingesetzt werden. Deshalb ist es sehr wichtig für Hotelmanager vorherzusehen, wie groß der Zimmerbedarf sein wird, damit sie ihre Angebote entsprechend anpassen können.

Business Analytics bietet folgende wichtige Information. Eine Analyse der Hotels, die auf einer Online-Booking-Site angesehen wurden oder eine Analyse der Suchen, die auf dem Buchungssystem der Site durchgeführt wurden, bieten viele Informationen darüber, was Reisende vorhaben.

Deshalb können spezielle Kampagnen geschaltet werden, um außerhalb der Saison Kunden anzulocken, während man in der Hauptsaison, für die die meisten Suchanfragen gemacht wurden, den vollen Preis verlangen kann.

 

Marketing-Innovationen

Die Erwartungen der Kunden verändern sich ständig und Unternehmen müssen sich anpassen, um im Wettbewerb nicht unterzugehen. Die Verhaltensanalyse in den verschiedenen Kanälen, die ein Unternehmen verwendet, kann neue Kunden oder Möglichkeiten für bessere Produkte bringen.

Internetnutzer brechen ein Angebot ab, übersehen eine bestimmte Funktion oder verwenden sie anders als geplant. Manche Internetnutzer kommen von Sites, die Leads für Sie generieren und bei denen sich eine Partnerschaft anbieten würde. Andere Internetnutzer besuchen die Site, um eine spezielle Information über Produkte zu bekommen, die sie kaufen wollen.

Alle diese unterschiedlichen Hinweise müssen analysiert werden, damit Unternehmen so nah wie möglich an den Erwartungen der Kunden bleiben oder diese übertreffen.

 

Die Leistung von Offline-Marketingkampagnen steigern

Offline-Marketingkampagnen sind nur schwer zu verwalten, kompliziert in der Überwachung und Ergebnisse liegen meist erst nach Abschluss der Kampagne vor. Marketingverantwortliche brauchen Informationen über die momentan laufenden Kampagnen. Die Ergebnisse von Onlinekampagnen, die Business Analytics bietet, können die notwendigen Informationen liefern, die sie brauchen.

Die Überwachung der Wirksamkeit von Kampagnen liefert Informationen darüber, welchen Einfluss Kampagnen haben. Wenn die Kampagnen nach Angeboten oder Reaktionen sortiert werden, kann eine Analyse dabei helfen zu identifizieren, auf welche Angebote oder Antworten Ihre potentiellen Kunden ansprechen.

Wenn die durch Business Analytics gesammelten Daten an die Verantwortlichen für das Offline-Marketing weitergeleitet werden, können sie damit ihr Wissen über ihre potentiellen Kunden vertiefen und damit die Werbebotschaften verbessern oder nötige Änderungen vornehmen. Ziel ist es ein perfektes Produktangebot bereitzustellen. Durch diese Faktoren lassen sich auch Nicht-Kunden beeinflussen.

 

Business Analytics verwenden, um den Kundendienst zu verbessern

Kunden benötigen bei der Verwendung von Produkten häufig Unterstützung. Der Kundenservice ist einer der wichtigsten Faktoren für die Kundenzufriedenheit. Ein Teil einer Webseite, die dem Kundensupport vorbehalten ist, erleichtert den Kundenberatern die Arbeit. Indem der Traffic in diesem Bereich genau untersucht wird, erhält man Informationen über die Schwierigkeiten, auf die Kunden stoßen. Sie erhalten einen Überblick über die häufigsten Fragen der Internetnutzer, indem Sie sich ansehen, wie oft eine Anleitung heruntergeladen wurde, wie häufig die FAQs aufgerufen wurden und wie oft in der Hilfe nach bestimmten Antworten gesucht wurde.
Dank dieser Informationen, die aus den Webdaten extrahiert werden, kann der Kundendienst in Verbindung mit Business Analytics seine technischen Dokumente anpassen. Damit kann man auf Probleme eingehen, auf die die Mehrheit der Nutzer stößt, wenn nötig zusätzliche Leitfäden anbieten oder Hinweise veröffentlichen, die dabei helfen das Support-Center zu entlasten.

 

Die Verwendung der Produkte verbessern

Die Kundenzufriedenheit hängt auch davon ab, wie einfach ein Produkt zu bedienen ist. Kundenfeedback zu einem Produkt ist sehr aufschlussreich und man kann viele Erkenntnisse über die Probleme der Kunden gewinnen, indem man den Traffic im Hilfebereich analysiert.

Business Analytics Daten wie die Zahl der heruntergeladenen User Guides, die Zahl der Visits auf der Seite mit den FAQ oder die unterschiedlichen Begriffe, die in die interne Suchmaschine eingegeben wurden, liefern Informationen über die häufigsten Probleme. Das Ziel ist dabei Reibungen so weit wie möglich zu vermeiden und die Nutzerfreundlichkeit einer Seite zu verbessern.

 

Business Analytics verwenden um BtoB-Verkäufe zu vereinfachen

Um wirkungsvoll zu verkaufen muss eine Sales-Abteilung ihre potentiellen Kunden genau kennen. Kunden, die eine Seite besuchen, geben interessante Hinweise darauf, wo sie sich gerade im Kaufzyklus befinden. Diese Hinweise sind dank Business Analytics problemlos abrufbar, wenn zum Beispiel folgende Aktionen ausgeführt werden: Dokumenten-Download, Anmeldung zu einem Webinar oder einer Messe, Kontakt über ein Formular, wiederholter Download eines Produktdatenblatts. Dadurch bekommt die Sales-Abteilung wertvolle Informationen über ihre potentiellen Kunden.

Informationen von Tools, die das Onlineverhalten messen, idealerweise verknüpft mit einem CRM-System bereichern das Wissen, das Verkäufer über ihre potentiellen Kunden haben und helfen Werbebotschaften und Angebote zu optimieren. So sind sie genau an die Bedürfnisse ihrer potentiellen Kunden angepasst, die sich durch ihr Nutzerverhalten zeigen.

 

Kundendaten fließen in den Entscheidungsprozess mit ein und sind ein essentieller Bestandteil von Business Analytics. Diese Daten bieten zusätzliche Informationen über Themen, die direkt den Kern des täglichen Geschäfts eines Unternehmens betreffen. Dazu zählen die Zugänglichkeit von Informationen und die Reduktion von Kosten. Beides wird durch die Ergebnisse der Webanalyse ermöglicht. Die Herausforderung ist es diese online gesammelten Daten mit allen Informationen aus anderen Quellen wie Kundendienst, Umfragen und Finanzdaten zusammenzubringen.

 

Brauchen Sie Hilfe bei Geschäftsentscheidungen?

Berichten Sie uns Ihr Problem und wir geben Ihnen die nötigen Daten und Vorschläge, die Ihnen dabei helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Für weitere Informationen Kontaktieren Sie uns - AT Insight